SIE ERREICHEN UNS UNTER: ­čô× +49 30 202 393 35 | ­čôž hello@happyheroes.de

News

Twitter Marketing

Twitter Geheimnisse, die Ihre Social Media Strategie verbessern werden

Twitter arbeitet mit Hashtags und Keyw├Ârtern. Diese Merkmale der sozialen Plattform werden auch Sie schon kennen. Es hilft, weitere Twitter Geheimnisse aufzudecken, um im Social Media Marketing ganz vorn dabei zu sein.

Zuerst sollten Sie ├╝berlegen, welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Dazu k├Ânnen Sie sich in den mehr als 500 Millionen Tweets anschauen, was genau diese Zielpersonen bewegt, was sie f├╝hlen und f├╝r was sie sich interessieren. Aus diesen mehr als 6000 Tweets pro Sekunde k├Ânnen Sie nur lernen! Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Zielgruppe besser ansprechen k├Ânnen: Wann senden sie ihre Tweets, was haben sie f├╝r Hobbys, was m├Âchten sie gern lernen und vieles mehr.

Dieses Twitter Geheimnis kann Ihre Social Media Strategie um einiges verbessern.

Es gibt eine Twitter Web App. Um diese zu benutzen, sollten Sie nach ÔÇ×twitters advancedÔÇť suchen. Hier k├Ânnen Sie in den Optionen der App nach W├Ârtern, Leuten, Orten, Daten oder Vielem mehr suchen und filtern. Wichtig ist es, die Ergebnisse richtig einzusch├Ątzen und zu bewerten. F├╝r jede eigene Kategorie gibt es in der Twitter Web App eine eigene Option. Ein Beispiel soll Ihnen erkl├Ąren, was ich meine:

Wenn Sie nach einem genauen Wort suchen m├Âchten, k├Ânnen Sie dieses in der Suchfunktion direkt eingeben. Ebenso k├Ânnen Phrasen eingetippt werden, um m├Âglichst genaue Ergebnisse zu erhalten. Nach der Sprache des Tweets kann auch gefiltert werden, was Ihnen viel ├╝ber die Internationalit├Ąt Ihrer Zielgruppe aussagt. Im Folgenden sollen verschiedene Wege aufgezeigt werden, die den Umgang mit der App leichter machen:

  1. Identifizieren Sie die popul├Ąrsten Tweets

Finden Sie heraus, welche Tweets die h├Âchste Sichtbarkeit, die meisten retweets und die h├Âchste Popularit├Ąt erhalten haben. Dies wird Ihnen helfen, zu verstehen, welche Themen und Inhalte f├╝r gut befunden werden und f├╝r was sich die meisten Twitter Benutzer interessieren. Um diese Ergebnisse zu finden, sollten Sie in der Twitter Web App nach regul├Ąren Themen filtern. In der regular searchbox k├Ânnen Sie Keyw├Ârter eingeben, die Ihnen dabei helfen. Dies kann wie Folgt aussehen:

Min_retweets:[number] oder min_faves:[number]

Spielen Sie mit den Zahlen, um herauszufinden, welches Ergebnis f├╝r Ihre Analysen am Wichtigsten und Interessantesten ist. Wenn Sie die passenden Tweets und Themen gefunden haben, beginnen Sie mit der Analyse der einzelnen Inhalte. Wann wurden die Tweets gesendet, wer hat sie kommentiert, wie wurden sie kommentiert und in welcher Sprache passierte das Ganze? Mit diesen Ergebnissen k├Ânnen Sie Einiges ├╝ber Ihre Zielgruppen und Zielthemen lernen.

  1. Suchen Sie nach Interaktionen

Versetzen Sie sich in die Lage eines Reporters, welcher ├╝ber Twitter ein wichtiges Ereignis tweetet. Dies k├Ânneb Sie nutzen, um in der Suche genauer zu werden. Filtern Sie nach Marken und sehen Sie sich an, wie gro├če H├Ąndler oder Stars mit ihren Fans umgehen. Bevor Sie selbst in Aktion treten, schauen Sie sich besondere Interaktionen mit Kunden oder Fans ab und verinnerlichen Sie sie. Bauen Sie dazu eine Strategie auf, welche Ihnen hilft, die Zielgruppe genau anzusprechen und ihr Interesse zu wecken. Unter der Option ÔÇ×peopleÔÇť k├Ânnen Sie ebenso nach Usernamen suchen und dort wiederrum anderen Usern folgen, dazu m├╝ssen Sie nur auf ÔÇ×from these accountsÔÇť klicken. Hier erstellt die Twitter App eine Liste der Tweets, welche von diesen Leuten verschickt wurde. Nur so k├Ânnen Sie Interaktionen beobachten und analysieren. Lassen Sie sich Zeit damit, um die perfekte Strategie f├╝r sich selbst zu entwickeln.

  1. Sammeln Sie Inhalt-Ideen

Sehen Sie sich an, welche Inhalte von anderen geschrieben wurden. Welche Inhalte haben viel Anerkennung gebracht und welche wurden eher ignoriert? Holen Sie sich dabei Ideen f├╝r eigene Tweets. Vielleicht finden Sie ein aktuelles Thema, welches Sie benutzen k├Ânnen, um Ihr eigenes Produkt in den Vordergrund zu stellen. Dazu benutzen Sie am besten die ÔÇ×advanced searchÔÇť. Dort k├Ânnen Sie in den generellen Inhalten nach speziellen W├Ârtern suchen oder bestimmte Inhalte eingeben. Ein Beispiel daf├╝r ist: ÔÇ×Hunde und KatzenÔÇť einzugeben und nach dieser Phrase zu suchen. Sie werden Ergebnisse bekommen, die sie nicht interessieren, wie zum Beispiel ÔÇ×Wie setze ich meinen Hund auf Di├Ąt?ÔÇť. Aber es werden auch viele Themen dabei sein, die Ihre Kreativit├Ąt und Ideenvielfalt zum Gl├╝hen bringen mit einfachen Aussagen, wie ÔÇ×Wie schaffe ich es, dass sich mein Hund und meine Katze vertragen?ÔÇť. Mit dieser Option k├Ânnen Sie demnach verschiedene Ideen sammeln, um diese f├╝r sich selbst zu benutzen.

  1. Markenbewertungen

Soziale Netzwerke sind der perfekte Ort f├╝r Leute, welche gern ihre Meinung kundtun, ├╝ber ihre eigenen Erfahrungen berichten oder Marken und Produkte bewerten. Es ist wichtig, diese Erw├Ąhnungen zu finden und aus ihnen zu lernen. Lesen Sie deren Kommunikationen mit den Kunden und analysieren Sie die Inhalte. Beteiligen Sie sich an Interaktionen, um ebenfalls zur Benennung zu kommen. Wenn jemand etwas Negatives sagt, k├Ânnen Sie ├Âffentlich am besten darauf reagieren, indem Sie sofort antworten. Nutzen Sie negative Reaktionen auf andere Produkte f├╝r sich, um Ihr eigenes Produkt besser zu bewerben. Brainstormen Sie alle Wege, die Leute nutzen, um ihre Meinung zu ├Ąu├čern. In der Twitter App k├Ânnen Sie zum Beispiel nach einer Marke suchen und gleichzeitig nach bestimmten Phrasen filtern. So lassen sich Bewertungen ├╝ber McDonalds leichter finden, einfach ÔÇ×mickey d┬┤sÔÇť eingeben und alles ├╝ber die Kritiken der Fast food Kette lesen. Nutzen Sie diese negativen Bewertungen f├╝r sich und ihre eigene Strategie. Dies ist ein langer Prozess, mit welchem Sie nicht nach einer oder zwei Wochen fertig sein m├╝ssen.

Studieren Sie Ihre Zielgruppe genau, um dieses Twitter Geheimnis f├╝r sich und Ihre Produkte zu benutzen und verbessern Sie damit Ihre Social Media Marketing Strategie.

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

5 × four =