SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Tipps zur Steigerung der Produktivität

Tipps zur Steigerung der Produktivität

Vor mehr als einem Jahrzehnt interessierte sich das Unternehmen Microsoft für die Frage: „Wie viele Stunden pro Woche sind Arbeitnehmer tatsächlich produktiv?“. So wurde eine Umfrage erstellt, in der Arbeitnehmer ihre Produktivität einschätzen sollten, das Ergebnis war alarmierend.

In den USA arbeitet man durchschnittlich 45 Stunden pro Woche, davon sind 16 Stunden scheinbar als unproduktiv einzustufen. Das ist definitiv mehr als der Toilettengang und die Kaffeepausen ausmachen können. Wenn man bedenkt, dass somit 35% der Arbeitszeit unproduktiv genutzt wird, sollten sowohl Arbeitnehmer also auch Arbeitgeber davon Notiz nehmen.
Die Produktivität steigert man jedoch nicht mit längeren Arbeitszeiten, sondern mit geregelten Arbeitszeiten. Mit Hilfe dieser fünf Tipps, sollte Ihnen das gelingen.

1. Den Tag planen.

Das Leben kann anstrengend sein. Es gibt einen nicht abreißenden Strom an E-Mails, Texten und Anrufen, die nach Aufmerksamkeit schreien und der Fokus verliert sich fast von allein. Wenn es nicht möglich ist, die Konzentration aufrecht zu erhalten, wird der Tag vorübergehen ohne etwas Produktives für die gesetzten Ziele erreicht zu haben.
Um wirklich produktiv zu sein, muss man bei der Tagesplanung wachsam sein. Entweder am Abend zuvor oder am Morgen sollte eine Liste mit Schlüsselaufgaben und ihre Dauer für den Tag erstellt werden. Ohne einen konkreten und messbaren Plan, weiß man nicht, ob man nun vorwärts gekommen ist oder nicht.

2. Das Schwierigste voraus.

Produktive Menschen schieben unangenehme Aufgaben nicht vor sich her, denn so erreicht man sein Tagesziel nicht.
Im besten Fall wird die unangenehmste Aufgabe als Erstes erledigt, wenn man die meiste Energie hat. Sodass die Aufgabe schlussendlich leichter fällt. Nachdem das Schwierigste erledigt wurde, ist man nicht nur erleichtert, sondern auch motiviert, die Nächste zu bestreiten.

3. Niemals etwas zweimal anfassen.

Wie oft wird das Beantworten einer E-Mail für später wohl beiseitegeschoben? Das ist reine Zeitverschwendung, denn produktive Menschen verschieben nichts auf später, wenn Sie sich mit dem Projekt beschäftigen.
Sobald ein Projekt Aufmerksamkeit erhält, sollte auch etwas passieren. Vergessen Sie nicht Prokrastination ist ein Produktivitätskiller. Es gibt selten den richtigen Augenblick, um etwas zu tun, deshalb tut man es im besten Fall sofort.

4. Einfach nein sagen.

Wenn man etwas nicht erledigen kann, muss man das sagen. Es muss nicht zu jeder Aufgabe „Ja“ gesagt werden, damit die Menschen einen wertschätzen oder mögen.
Produktive Menschen kennen Ihre Grenzen und sagen „Nein“, wenn sie erreicht werden. Und Sätze wie „Ich bin mir nicht sicher“ und „Ich denke nicht, dass ich das kann“ sollten nicht benutzt werden, ein klares „Nein“ zeigt den Standpunkt und lässt keinen Platz für Diskussionen.

5. Den Piloten das Multitasking überlassen

Multitasking ist nichts für den modernen Arbeitsplatz. Denn das menschliche Gehirn ist am effektivsten, wenn es sich auf einen Gedanken konzentrieren kann. Das Multitasking fordert den Menschen, sich auf verschiedene Ideen zu fokussieren. Und dies ist nicht nur stressig, sondern auch unproduktiv. Das Konzentrieren auf eine Aufgabe, innerhalb eines Zeitfensters, ohne Ablenkungen oder Unterbrechungen, erwirkt ein qualitativ höherwertiges Ergebnis.

Fazit

Bei der Steigerung von Produktivität geht es nicht darum, sich schneller zu bewegen oder fünf Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Es geht dabei darum, seine Aufgaben zu planen, den Tag motiviert zu beginnen, auch einmal „Nein“ zu sagen und den Fokus und die Aufmerksamkeit auf die Aufgaben in seinen Händen zu legen.
Je produktiver man wird, umso weniger ist man gestresst und umso weniger Zeit benötigt man für seine Aufgaben.

Quelle: www.entrepreneur.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

three − 3 =