SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Teil 1 – Online Marketing für Rechtsanwälte – die Internetpräsenz

Teil 1 – Online Marketing für Rechtsanwälte – die Internetpräsenz

Die Online Marketing Branche boomt wie nie zuvor. Gerade für weniger bekannte und kleine Unternehmen kann das Online Marketing hilfreich sein, um am Markt präsent zu sein und die Zielgruppen zu erreichen. Ohne gezielte Marketingmaßnahmen und die damit verbundene Sichtbarkeit können Kunden schwer erreicht werden. Auch in der Rechtsbranche bildet sich ein eindeutiger Trend Richtung Online Marketing aus. Immer mehr Rechtsanwälte sind in sozialen Netzwerken, Online Beratungsdiensten oder Bewertungsportalen aktiv. Auch die Anzeigenschaltung bei Google in der Rechtsbranche wird immer beliebter.

Webseite-Anwalt
Quelle: Google AdWords

Auch wenn viele dem Online Marketing noch skeptisch gegenüberstehen, gibt es viele Vorteile online Zeit und Geld zu investieren. Im Gegensatz zu Printwerbung, dessen Werbewirkung schwer messbar ist, kann bei Onlinewerbung jeder einzelne Klick ausgewertet werden. Ob Besucherzahlen der Webseite oder die Auswertung einer Anzeigenschaltung, alle Daten sind im Online Marketing messbar. Neben dem Imagegewinn können Zielgruppen direkter angesprochen werden als mit dem klassischen Marketing. Auch die Optimierung der eigenen Maßnahmen fällt anhand von ausführlichen Daten und Statistiken einfacher als offline. Veraltete Daten und Werbematerial, das sonst eher teuer und mit viel Aufwand verbunden, ausgetauscht werden musste, kann im Online Marketing schnell und mit geringen Kosten ersetzt werden. Ihre Mandanten haben hier den Vorteil, immer und überall Informationen und Neuigkeiten zu erhalten. Durch gezieltes Online Marketing können Rechtsanwälte ihre potenziellen Mandanten für sich gewinnen.

In diesem Drei-Teiler wird auf die wichtigsten Elemente des Online Marketings für Rechtsanwälte eingegangen. Da Rechtsanwälte als lokale Dienstleister abhängig sind von der Sichtbarkeit ihrer Dienstleistung und der Weiterempfehlungen von bisherigen Mandanten, wird der Fokus auf Mandantengewinnung durch gute Auffindbarkeit, Anzeigenschaltung und Bewertungsportale und dessen Einfluss gelegt. Es sollen Ihnen Tipps und Anleitungen geliefert werden um für die Online Welt gewappnet zu sein.

Die Webseite Ihrer Kanzlei

Der wichtigste Punkt ist die Webseite, da diese dem potenziellen Mandanten Informationen über Sie und Ihre Dienstleistung gibt. Doch welche Daten sollte man seinem Klienten auf der Webseite präsentieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seine Informationen übersichtlich dazustellen. Im Internet finden sich viele Anbieter von sogenannten Webtemplates. Templates sind Vorlagen für Internetseiten. Mit einem Webtemplate können auch Leute ohne jegliche Programmierkenntnisse einfache Webseiten erstellen. Anbieter solcher oft auch kostenloser Dienstleistungen sind beispielsweise WordPress oder WIX. Jedoch ist bei diesem kostenlosen Service die Funktionsfähigkeit stark eingeschränkt. Oft lohnt es sich auch, einfach eine Webseite in Auftrag zu geben, um vor allem Zeit und damit auch Geld zu sparen.

Auch wenn Ihre Webseite einfach gestaltet ist, können potenzielle Mandanten schnell abgeschreckt werden. Hier sind die größten Fehler die Sie vermeiden sollten:

Eine zu langsame Ladezeit Ihrer Kanzleiseite

Langsam sich aufbauende Webseiten haben eine geringere Besucherzahl. Das liegt daran, dass der durchschnittliche Besucher eine Wartezeit die länger als 2 Sekunden ist nicht toleriert. Wenn sich die Inhalte der Webseite nur langsam aufbauen, wird der Webseitenbesucher ungeduldig, verlässt die Webseite und besucht die Konkurrenz.

Veraltete Informationen Ihrer Kanzlei

Sie sollten stets darauf achten, dass alle Informationen auf Ihrer Webseite aktuell und korrekt sind. Eine falsche Telefonnummer kostet Sie möglicherweise viele Mandanten. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen, ob alle Informationen auf Ihrer Webseite richtig sind. Der Vorteil einer Webseite ist, dass man, nicht wie in Printmedien, Informationen und Daten schnell und ohne viel Aufwand ändern kann.

Unübersichtliche Gestaltung der Seite

Wenn Besucher auf Ihre Webseite kommen und erst einmal lange nach den gesuchten Informationen gucken müssen, werden sie schnell ungeduldig. Versuchen Sie alle Informationen übersichtlich und logisch dazustellen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite nicht zu viele Unterseiten hat und beschriften Sie die Menüpunkte eindeutig.

Keine Auffindbarkeit der Internetseite

Wenn Ihre potenziellen Mandanten Ihre Webseite nicht über die typischen Suchmaschinen wie Google finden, nützt Ihnen auch die mit viel Mühe gestaltete Webseite nicht. Wenn ein Nutzer beispielsweise das Keyword „Rechtsanwalt für Verkehrsrecht Berlin“ eingibt, sollte Ihre Webseite auf den ersten Seiten auffindbar sein. Eine kleine Anleitung für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite finden Sie im Teil 2 der Reihe.

Nicht mit mobilen Endgeräten kompatibel

Immer mehr Menschen suchen Dienstleistungen über das Smartphone oder Tablet. Deshalb sollte eine Webseite immer auch für mobile Endgeräte angepasst sein. Niemand möchte lange hin und her scrollen um die gewünschten Informationen zu bekommen. Nicht mit mobilen Endgeräten kompatible Webseiten haben oft sehr kleine Schrift und es ist für den Besucher schwer Informationen zu lesen und auf weiterführende Links zu klicken. Smartphones sind unsere ständigen Begleiter. Nach einer Google Studie benutzen 61% der Leute ihr Smartphone täglich und 67% gehen nie ohne Smartphone aus dem Haus. Rund 44% der Nutzer suchen mindestens einmal die Woche nach lokalen Dienstleistungen.
Mobile-Internetnutzung
Quelle: Our Mobile Planet

Um also auch für Smartphones und Tablets sichtbar und kompatibel zu sein, bieten viele Dienstleister in Ihren Webseitenvorlagen auch sogenannte Responsive Templates an. Diese passen sich dann je nach Größe des Bildschirms an das Endgerät an. Daher empfiehlt es sich, gleich nach einer mit mobilen Endgeräten kompatiblen Seite zu fragen, wenn man sowieso eine Webseite in Auftrag gibt.
Nächsten Montag zeigen wir Ihnen, wie Sie eine AdWords Anzeige für Ihre Kanzlei schalten können.

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

9 − three =