SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Netzwerke bilden: Wie Sie strategisch in den sozialen Medien kommunizieren

Netzwerke bilden: Wie Sie strategisch in den sozialen Medien kommunizieren

Einer der größten Vorteile der sozialen Medien ist die Möglichkeit Beziehungen über von Ihnen produzierte Beiträge aufzubauen und zu stärken. Die sozialen Netzwerke ermöglichen Ihnen die Wahrnehmung Ihres Unternehmens zu formen und über die Wahl unterschiedlicher Kanäle verschiedene Verbindungen zu schaffen. Um effektiv auf sozialen Medien zu kommunizieren, müssen Sie strategisch vorgehen, damit Ihre Beiträge auch bemerkt werden. Vergleichen Sie dies beispielsweise mit einen Telefongespräch, einem Schreiben oder einer E-Mail. Auch hier werden Sie unterschiedliche Kommunikationsformen für Ihre Mitteilung verwenden.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Ihre Kommunikation auf den einzelnen Kanälen aussehen sollte, damit Sie die besten Verbindungen aufbauen können.

Facebook

Facebook bietet Ihnen eine generelle Umgebung um sich auf Ihr Publikum zu beziehen. Sie müssen keinen professionellen Ton verwenden, können Ihre Besucher an lustigen Firmenschnappschüssen, wie Geburtstagsfeiern, Büropartys oder neuen Produktvorstellungen teilhaben lassen. Um das Vertrauen der User zu gewinnen, sollten Sie ihnen zeigen, dass Sie mehr als „nur“ ein Unternehmen sind, zeigen Sie ihnen die Firmenkultur und tägliche Abläufe. Sie können das Vertrauen ebenfalls aufbauen, indem Sie Wohltätigkeitsveranstaltungen posten, bei denen Ihr Unternehmen beteiligt ist. Vertrauen in Ihr Unternehmen bringt Menschen dazu Ihr Produkt kaufen zu wollen und somit zu einem wiederkehrenden Kunden zu werden.

Facebook umfasst mit einer geschätzten Nutzerzahl von 1,43 Millionen im Jahr 2015 die größte online Gemeinschaft. Um Ihre Reichweite auf Facebook zu erhöhen, sollten Sie nach Möglichkeit Ihre Beiträge am Donnerstag und Freitag posten. Damit Ihre Beiträge häufiger geteilt werden, sollten Sie den Post für 13 Uhr planen, für mehr Klicks gegen 15 Uhr. Die meisten Facebooknutzer überprüfen ihren Account zur Mittagszeit und nach Feierabend. Damit Ihre Beiträge bemerkt werden, sollten Sie diese daher ein wenig vor den angegebenen Zeiten veröffentlichen.

Auch, wenn es sich um eine lockere und entspannte Plattform handelt, sollten Sie es mit exzessiven Posts nicht übertreiben. Um nicht aufdringlich zu sein, aber dennoch auf sich aufmerksam zu machen, empfiehlt es sich deshalb einmal jeden zweiten Tag zu posten.

Twitter

Twitter wird am häufigsten für kurze Beiträge und schnelle Updates verwendet. Diese Plattform kann Ihnen dabei helfen, den Traffic auf Ihrer Seite zu erhöhen und die Kommunikation mit Ihren Kontakten einfach und schnell zu gestalten. Häufiges Posten erhöht die Sichtbarkeit auf den Streams Ihrer Follower, da sich diese ständig aktualisieren. Abhängig davon, welche Art von Unternehmen Sie betreiben, variieren die Tage, an denen Sie Ihre Tweets absetzen sollten. Bei B2B-Unternehmen ist die Beteiligung von Montag bis Freitag 14% höher. B2C-Unternehmen hingegen haben eine 17% höherer Beteiligungsrate am Mittwoch sowie am Wochenende. Twitter-Nutzer sind vor allem auf dem Weg zur und von der Arbeit auf ihren Profilen unterwegs. Die Zeitleisten füllen sich dabei ständig mit neuen Tweets, welche in zeitlich chronologischer Reihenfolge erscheinen. Daher sollten Sie twittern, wenn Ihre Follower online sind. Gegen 17 Uhr ist die Anzahl der Retweets am höchsten, während mittags und gegen 18 Uhr die meisten Klicks zu verzeichnen sind. Um das Beste aus Ihrem Twitter-Account rauszuholen, empfiehlt es sich daher zwischen ein und vier Mal pro Stunde zu twittern. Mit dieser Häufigkeit können Sie sicherstellen, dass Sie mehrfach auf der Zeitleiste Ihrer Follower erscheinen.

LinkedIn

Diese Plattform bietet ein formelles Business-Umfeld um mit anderen Unternehmen, potentiellen Mitarbeitern und zukünftigen Kunden in Kontakt zu treten. Es ist dabei eine gute Möglichkeit darüber zu kommunizieren, wie Ihr Unternehmen bestehende Produkte weiter verbessert und interessante Informationen mit anderen Unternehmern zu teilen. Dieses soziale Netzwerk ist nicht der Ort, auf dem Sie Bilder von Ihren neuen Welpen posten, aber es ist großartig um neue Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Menschen auszutauschen, die ähnliche berufliche Interessen haben.

Die besten Zeit, zu der Sie auf LinkedIn posten sollten, ist wochentags, speziell Mitte der Woche zu typischen Arbeitszeiten. Damit Ihre Post häufig geteilt werden und viele Klicks erhalten, sollten Sie diese am Dienstag zwischen 10 und 11 Uhr veröffentlichen. An den anderen Tagen empfiehlt es sich zwischen 7 und 8 Uhr zu posten. Vermeiden sollten Sie die Zeiten zwischen 17 und 18 Uhr, so haben Sie auch gleich Zeit sich auf Ihre Twitter-Posts zu konzentrieren.

Quora

Quora ist im Frage-Antwort-Format aufgebaut. Um Ihren Einfluss zu erhöhen, sollten Sie deshalb sinnvolle Antworten geben oder gute Fragen stellen. Sie können sich dabei auf Fragen in Ihrem Berufsfeld oder speziell zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung konzentrieren. Beantworten Sie Fragen zu denen Sie viel Fachwissen haben. So werden Sie hoch gevotet und erhöhen damit Ihre Sichtbarkeit. Mit Quora verhält es sich ähnlich wie mit Facebook: Ihre Posts müssen nicht zwangsläufig in der Reihenfolge erscheinen, in der sie veröffentlicht wurden. Vielmehr richtet sich die Anordnung auf Quora nach der Qualität über die Zeit und nach den Interessen, die Sie gewählt haben.
Das Ihre Fragen beantwortet werden und Sie auf Quora wahrgenommen werden, erfordert Zeit und Anstrengung in Form guter Antwort- und Fragen-Posts.

Google+

Google+ hat ein weitaus kleineres Publikum als die zuvor beschriebenen Plattformen. Dieser Kanal kann vor allem zur Erhöhung der Sichtbarkeit einer Marke auf „Google Search Pages“ verwendet werden und ist daher für kleinere Unternehmen hilfreich, da es Ihrem Unternehmen SEO- Wert gibt. Obwohl das Publikum kleiner ist, sollten Sie Google+ nicht unterschätzen. Viele Top-Marken haben auf Google+ 90% so viele Fans gesammelt wie auf Twitter. Google+ kann zudem eine ähnliche Beteiligung wie auf Facebook erzeugen und eine mehr als zwei mal so große wie auf Twitter. Damit Sie am besten mit Ihren Google+ Fans interagieren, sollten Sie wochentags zwischen 9 und 11 Uhr posten. Um einen besseren SEO-Wert auf Google zu erhalten und das Teilen Ihrer Beiträge zu fördern, sollten Sie zudem einen +1-Button auf Ihrer Seite platzieren.

Behalten Sie den Anschluss

Egal für welche Plattform Sie sich entscheiden, vernetzen Sie sich mit neuen Kontakten sobald Sie diese getroffen haben, damit Sie in ihren Gedächtnissen bleiben. Sie müssen sich jedoch nicht mit jedem neuen Kontakt verbinden. Fügen Sie Leute hinzu, bei denen sich die Verbindung lohnt bzw. von denen Sie sich versprechen eine längerfristige Beziehung aufzubauen.

Social Media ist eine gute Möglichkeit sich mit einem breiten Publikum zu vernetzen. Personalisierung ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Auch wenn Sie eine breite Masse mit Ihren Beiträgen ansprechen wollen, sollten Ihre Posts dennoch so formuliert sein, dass Kunden glauben sie kommunizieren mit einer anderen Person und nicht mir einem übermächtigen Unternehmen.

Inspired by: http://business2community.com/

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

three × 3 =