SIE ERREICHEN UNS UNTER: ­čô× +49 30 202 393 35 | ­čôž hello@happyheroes.de

News

Wir beobachten einen neuen Marketing Trend – Location-Based Marketing

Wir beobachten einen neuen Marketing Trend ┬á– Location-Based Marketing

Umso weiter die Zeit voranschreitet, desto mehr scheinen wir uns wieder auf die simpelsten Theorien zur├╝ckzubesinnen. ├ähnlich wie die Schlaghose wieder in Mode gekommen ist, ist nun das Location-Based-Marketing wieder im Aufschwung. Schon in der Zeit vor dem digitalen Marketing wurden Kunden basierend auf ihrem geografischen Standort anvisiert. Wenn man seinen Zielmarkt nicht innerhalb der relevanten Ortsvorwahl erreichen konnte, konnte man sie auch nicht als Kunden gewinnen. In der heutigen Zeit mit mobilem Marketing und Online-Apps f├╝r Gesch├Ąfte ist es m├Âglich, seine Produkte innerhalb jeder Umgebung ├╝ber den Globus mit einem Klick zu verkaufen. Wenn wir nun aber diese M├Âglichkeit haben, warum gehen wir zur├╝ck zu so einem simplen Grundsatz? Es geht um Personalisierung.

Wiederherstellung enger Beziehungen

Gr├Â├čere Unternehmen wie Apple haben ein System namens iBeacon implementiert, welches Standortdaten ermittelt, um die Personalisierung f├╝r die Kunden zu verbessern und die Datenanalyse erleichtert. Als Marketing-Team ist es wichtig, ein Verst├Ąndnis f├╝r den eigenen Zielmarkt zu entwickeln, um das Unternehmen wachsen zu lassen. Wenn Sie f├Ąhig sind, zu verfolgen, wo sich ihre Kundschaft befindet und wie lange sie an einem gewissen Ort bleibt, k├Ânnen Sie dies zu Ihrem Vorteil nutzen und Ma├čnahmen zum Erlangen ihrer Aufmerksamkeit definieren. Bezogen auf diesen Standort k├Ânnen Sie Alarm- und Willkommensanzeigen schalten. Sobald Sie die Position Ihrer Kunden erkannt haben, k├Ânnen Sie mit Hilfe von ihren Statistiken Informationen dar├╝ber erhalten, wie diese auf Ihre Kontaktaufnahme reagieren.

Stalking vs. Tracking

Im ├ťbergang vom traditionellen Marketing hin zum Location-Based-Marketing werden sich die Kunden fragen, warum gewisse Informationen von ihnen ben├Âtigt werden. Es ist wichtig, die Standort-Einstellungen aktiviert zu haben, um die neusten Angebote und Aktionen angezeigt zu bekommen, die sich auf die Lieblingsorte der Kunden beziehen. Verbraucher werden ihre Informationen viel bereitwilliger zur Verf├╝gung stellen, wenn sie wissen, dass sie im Gegenzug daf├╝r etwas bekommen. Neben Sonderangeboten und Promotions sind Touristenattraktionen ein gutes Mittel geworden, den Kunden f├╝r ihre Einwilligung und Teilnahme zu danken. Eine simple Dankes- oder Willkommensmeldung kann langfristig sehr effizient sein.

Eine pers├Ânliche Nachricht

Oft nehmen wir eine Anzeige im Fernsehen oder im Radio eher wahr, wenn sie irgendeine Art von Beziehung zu uns hat. Wenn Sie zum Beispiel in Wisconsin leben und es springt eine Anzeige f├╝r eine Touristenattraktion in Door County auf, werden Sie wegen des Bezugs zu ihrem Wohnort eher darauf achten. Das Gleiche gilt f├╝r jede Art von kommerzieller Werbung. Ein weiteres Beispiel – Spotify. Wenn Sie einen Sender ihrer Wahl h├Âren und pl├Âtzlich taucht eine Anzeige auf, die darauf verweist, dass eine Playlist f├╝r Menschen aus Milwaukee, die am Wochenende gerne feiern gehen, existiert, ist es zehn Mal wahrscheinlicher, dass Sie diese Playlist herunterladen oder sie anh├Âren, als wenn die Anzeige einfach nur zeigen w├╝rde “Playlist f├╝r Partyfreunde”. Sehen Sie, was wir meinen? Marketing-Experten k├Ânnen mit Kunden kommunizieren, indem sie ein bisschen extra Arbeit investieren und die Nachricht personalisieren.
Location-Based-Marketing war eine Methode der Vergangenheit, hat sich jedoch als zukunftsf├Ąhig erwiesen, da man den Effekt der personalisierten Anzeigen bez├╝glich eines gesetzten Standortes erkennen kann. W├Ąhrend zuvor nur eine Handvoll ├Âffentlicher Veranstaltungen gab, bei denen man teilnehmen und werben konnte, wie zum Beispiel Stadien, ist der Bereich des Location-Based-Marketings seit seinen Anf├Ąngen immens gewachsen und wird gro├če Schritte in Richtung eines gut vernetzten Ziel-Marktes machen.

Quelle: www.entrepreneur.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

three × two =