SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Ist Google+ tot?

Ist Google+ tot?

 

Von einem Unternehmen, das die Welt kartographisch erfasste, das uns einen revolutionären Weg verschafft hat, im Internet zu suchen und sogar bei selbstfahrenden Autos Pionierarbeit geleistet hat, erwarten wir großartige Dinge: Es heißt Google und sein soziales Netzwerk. Unglücklicherweise hat es nicht sein sollen und viele fragen sich nun – Was ist mit Google+ passiert?

Veröffentlicht im Jahr 2011, war es ursprünglich einer von mehreren unseligen Versuchen Facebook Konkurrenz zu machen. Es begann 2004 mit Orkut – einer Plattform zum Treffen von neuen Freunden und zur Aufrechterhaltung von alten Freunden. Dieses Projekt wurde schnell überschattet durch Mark Zuckerbergs wachsendes Imperium. Nachfolgende Bemühungen würden das gleiche Schicksal erfahren, wie zum Beispiel bei dem Ableben von Google Buzz. Nicht zu erwähnen ist der zu komplexe Wink und zu kurz andauernde Google Reader. Google+ strauchelte von einem Tag zum anderen und hat dabei niemals das Versprechen etwas völlig anderes als Facebook anzubieten eingehalten. Natürlich gab es einige originelle Funktionen – wie etwa das Gruppieren von Kontakten durch Kreise, Video Konferenzen mit Hangouts und tolle Werkzeuge zum Editieren von Fotos – aber viel von dem Layout war nicht berauschend und zu dem mangelte es an Originalität. Trotz seiner Mängel, ist Google+ noch nicht bereit das Handtuch hinzuwerfen. Der Internet Gigant hat kürzlich Pläne für einen Relaunch mit einem neuen Look und mehr Betonung auf den Elementen, die User schätzen, angekündigt.

Mit dem Fokus auf Usability und einem Mobil-Freundlichen Design, will sich die Plattform Zentral auf die Interessen, auf das Verbinden von individuellen Leuten, die etwas gemeinsam haben und dieselbe Leidenschaft teilen, konzentrieren. Ein Redesign der bestehenden Plattform wird einen neuen Schwerpunkt setzen, für beliebte Funktionen, wie `Kollektionen` und `Communities´. Den ehemaligen Usern wird ermöglicht in Inhalte über Themen, die sie interessieren, einzutauchen. Sie können außerdem Beiträge zu einem Thema anpassen und eine Liste zu diesem Thema kreieren. Abgerundet wird dies durch ein Feature welches Communities erlaubt Außenseiter zu entfernen, um mit denjenigen in einer Gruppe zu sein, die dieselben Interessen teilen. Ob Sie ein Fan von moderner Kunst, Heavy Metall oder dem Spielen eines Didgeridoos sind, es gibt etwas das zu jedem passt. Es wird in der Tat geschätzt, das Communities durchschnittlich 1,2 Millionen neue Mitglieder für Google+ jeden Tag generieren.

Neben diesen zwei Features gibt es noch eine Erneuerung nach der man Ausschau halten sollte. Der Home Stream bekommt einen ganz neuen Look mit mehr vereinfachten Schnittstellen. Es ist klar, dass Googles Entwickler schlaflos daran gearbeitet haben, die User Navigation zu verbessern, um mit dieser einfacher als jemals zuvor zu posten, zu teilen oder um nach Inhalten suchen zu können. Wie Sie sicher schon erwartet haben, wurden die Schnelligkeit und die Ladezeiten auch optimiert und die Leistung der Plattform auf allen Geräten mit jeder Größe verbessert.

Sie können sich in der Tat diese Arbeit in einer Vorschau ansehen, indem Sie „Los geht’s“ anklicken. Dies können Sie auf dem Top Seitenbanner, wenn Sie sich in Ihrem Account einloggen, sehen. Obwohl es noch reichlich Änderungen gibt, die hinzugefügt werden, werden Sie hier eine Idee von dem neuen Layout bekommen, welches eine mögliche Wendung für Google sein könnte oder ist dies etwa das Ende der Straße?

Bisher sieht es so aus, als würde Google+ am Leben bleiben und bereit sein für eine letzte Bemühung.

Quelle: www.business2community.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

1 × 5 =