SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Höheres Engagement auf Social Media Kanälen

Höheres Engagement auf Social Media Kanälen

Die Frage, die Sie sich bezüglich Ihrer Social Media Auftritte stellen sollten, ist: Nimmt mein Publikum tatsächlich aktiv an meiner Marke teil? Oder ist es möglich, dass es vor allem passiv ist? Beschäftigt sich das Publikum mit den geteilten Inhalten? Und sind es die wichtigen Inhalte, die Aktivitäten auslösen? Engagement von der Seite Ihres Publikums beinhaltet Likes, Teilen, Kommentare und geht dennoch weiter als nur das.

Es gibt Einiges, das Sie bedenken müssen, wenn Sie Ihr Publikum dazu bewegen wollen engagiert zu sein:

Wir zeigen Ihnen nun einige Grundlagen für Instagram, die Sie gern als Inspiration nutzen können.

  • Reden Sie mit den Menschen. Wenn Sie ein aktives Publikum haben möchten, müssen Sie selbst aktiv werden. Antworten Sie auf Kommentare und Bedenken, beteiligen Sie sich an Unterhaltungen und stellen Sie an Ihr Publikum Fragen. Und was ist wenn niemand auf Ihre Frage antwortet? Möglicherweise müssen sich die Leute erst einmal daran gewöhnen von Ihnen etwas gefragt zu werden, bevor sie antworten. Bleiben Sie einfach dran.
  • Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter ein. Wenn Sie ein Problem damit haben eine Unterhaltung zu beginnen, sollten Sie Ihre Mitarbeiter ins Boot holen. So sollen Inhalte, die von Angestellten geteilt wurden mehr Engagement hervorrufen als die Inhalte, die von der Marke direkt geteilt wurden. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter an den Social-Media-Hebel und profitieren Sie davon.
  • Das richtige Timing. Sie sollten Beiträge dann veröffentlichen, wenn Ihr Publikum die Zeit hat sich diese Beiträge auch anzuschauen.
  • Nutzen Sie den richtigen Hashtags. Sie sollten Hashtags nicht einfach nutzen um sie eingebracht zu haben. Sie dienen der Suchfunktion und sind dementsprechend für die Menschen wichtig um Ihr Produkt zu finden. Recherchieren Sie die richtigen Hashtags für Ihre Marke und Ihre Produkte. Integrieren Sie diese relevanten Hashtags in die Inhalte.
  • Und nicht zu vergessen: Content. Am wichtigsten sind tatsächlich die Inhalte an sich. Dabei sollten Sie noch folgende Punkte beachten:
    – Relevante Inhalte: Ihre veröffentlichten Inhalte sollten zum größten Teil mit Ihrer Marke und Produkten zu tun haben und eben nicht nur Katzenbilder sein. Denn diese bringen Sie keinesfalls näher an Ihr Ziel.
    – Sie sollten nicht nur Inhalte produzieren, die an Ihre Marke binden, sondern auch Fragen beantworten und für Ihr Publikum von einem gewissen Wert sind.
    – Nutzen Sie Visuelles. Seien es Bilder, Grafiken oder auch Videos. Sie sorgen dafür, dass mehr Interaktion statt findet.

Eines sollten Sie jedoch noch bedenken, wenn Sie sich ein Publikum aufbauen wollen: Es braucht seine Zeit. Bleiben Sie am Ball und nach einigen Wochen werden Sie Ergebnisse sehen.

Quelle: www.business2community.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

five + 19 =