SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Die 5 einfachsten Wege Ihre interne Kommunikation zu modernisieren

Die 5 einfachsten Wege Ihre interne Kommunikation zu modernisieren

Es war noch nie so einfach von überall Zugriff auf Informationen und Kommunikation zu haben. Heutzutage sind Mitarbeiter nicht immer am selben Platz versammelt. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass sie nicht effektiv zusammen arbeiten können. Glücklicherweise wurden verschiedene Tools erstellt um die Effektivität Ihrer Mitarbeiter positiv zu unterstützen.

Schauen Sie sich diese fünf Möglichkeiten an um die interne Kommunikation Ihres Unternehmens zu verbessern.

1. Versenden Sie einen Unternehmens-Newsletter

Ein monatlich versendeter Newsletter könnte eine einfache Art sein, die wichtigsten und neuesten Informationen und Entwicklungen zum Unternehmen zusammengefasst an alle weiter zu leiten. Dabei können Umsatzziele und deren Fortschritte, die Unternehmensreputation, sowie neue Angestellte und andere Themen, die Sie als sinnvoll erachten, vorgestellt beziehungsweise besprochen werden. Beachten Sie dabei den Newsletter auf den Punkt zu formulieren und durch Überschriften klar zu strukturieren.

2. Entscheiden Sie sich für ein Programm für Unternehmenschats

So können Sie die Arbeitsbeziehungen zwischen Ihren Mitarbeitern stärken, vor allem, wenn sie sich an verschiedenen Orten aufhalten. Die Möglichkeit in Echtzeit miteinander schreiben zu können, erhöht die Produktivität und bildet eine Plattform um Ideen und Meinungen auszutauschen. Um es möglichst einfach zu halten, sind diese Programme empfehlenswert: “Yammer”, “Hipchat” und “Slack”. Hier sind Einzel- und Gruppengespräche möglich. Die Unterhaltungsverläufe werden unbegrenzt gespeichert, sodass zitiert werden kann.

3. Teilen und Speichern von Dateien an einem zentralen Platz

Schützen Sie die Daten, die Sie mit Ihren Mitarbeitern und Klienten teilen, indem Sie “Dropbox” oder “Box” nutzen. Beide Tools ermöglichen es die geteilten Inhalte zu kontrollieren und im Blick zu haben, wer diese teilt. Es ist wichtig den Mitarbeitern Zugriff auf Dokumente zu geben, jedoch sollte sicher gestellt sein, dass dies auf eine sichere Art passiert. Sowohl “Dropbox” als auch “Box” bieten eine solide Sicherheitsstruktur mit starken Verschlüsselungsmethoden, passwortgeschützten Links und einer Zugriffskontrolle.
“Box” bietet zusätzlich an, direkt Änderungen an den geteilten Dateien vornehmen zu können. Des Weiteren werden automatisch Arbeitsverläufe erstellt um einen schnelleren Überblick zu erhalten und Abnahmen zu erleichtern. Dies kann sich in verschiedenen Bereichen als nützlich erweisen.

4. Führen Sie Konferenzunterhaltungen von einer sicheren Telefonnummer

Jedes Unternehmen benötigt ein zuverlässiges Anruf-Tool. Zwei Empfehlungen hierfür sind “GoToMeeting” und “UberConferences”, die durch ihre einfache Handhabung hervorstechen. Sie können Konferenzen mit verschiedenen Standorten, nicht anwesenden Mitarbeitern, aber auch Kunden und Zulieferern planen. Es wird von allen Teilnehmern des Meetings ein Bild übertragen um so die Unterhaltung zu erleichtern. Außerdem können die Konferenzen aufgenommen werden. Ein besonderes Plus bietet UberConferences indem die registrierte Telefonnummer auch genutzt werden kann.

5. Verwalten Sie alle Ihre Projekte von einem Programm aus

Wenn Sie bisher noch kein Programm zur Verwaltung Ihrer Projekte nutzen, sollten Sie es in Erwägung ziehen dies zu ändern. Es ist durchaus sinnvoll die vollständige Projekt-Kommunikation gebündelt an einem Ort zu haben. “Asana” und “Trello” helfen Ihnen die Arbeitsabläufe reibungslos und effizient zu gestalten. Sie sind einfach zu bedienen und benötigen selbst anfangs keinen hohen Zeitaufwand.
Asana wird den Menschen gefallen, die sich gern an Listen orientieren. Es können Arbeitslisten mit zugeordneten Aufgaben erstellt und Projekte mit Hilfe eines Kalenders verwaltet werden. So können alle Mitarbeiter sich auf einfache Weise über die einzelnen Projekte informieren und einen Überblick erhalten.
“Trello” arbeitet eher mit einer Art von Anschlagtafeln. Die einzelnen Projektübersichten ermöglichen das Erstellen von Karten, auf die man Kommentare setzen, Dateien hochladen und Aufgaben verteilen kann. Karten können an Listen angehangen werden um so den Prozess nachvollziehbar zu machen.
Sie können in beiden Fällen einen kostenlosen Account erstellen um heraus zu finden, welches Tool am besten geeignet ist.

Mit diesen fünf Tipps können Sie die interne Kommunikation verbessern. Sie können so eine gesunde Grundlage schaffen, damit Ihre Mitarbeiter gern Ideen und Rückmeldungen austauschen um so Innovation, Produktivität und die Firmenkultur zu fördern.

Quelle: http://www.business2community.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

two + 8 =