SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

Content Marketing 101: Wie Sie entscheiden, welcher Teil an Content zu erst geschrieben werden sollte

Content Marketing 101: Wie Sie entscheiden, welcher Teil an Content zu erst geschrieben werden sollte

Sie haben die Inbound Marketing Prinzipien verinnerlicht und sind bereit Ihr Content-Marketing Programm zu starten – jetzt beginnt die harte Arbeit. Die Zeit zum Schreiben ist gekommen. Es gibt jedoch eine Menge Auswahl: von Blogs, über Premium-Inhalte bis Pressemitteilungen, da stellt sich die Frage, womit man am Besten anfangen sollte.

Es gibt für die Entscheidung, mit welchen Marketing-Inhalten man zu erst beginnt keine Formel. Ihre Ziele, Kampagnenplanung und Ihr persönlicher Arbeitsstil sind Faktoren, die dazu beitragen können. Wir haben für Sie eine kurze Anleitung um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Zu aller erst, Ihr Arbeitsstil

Es gibt zwei Arten von Menschen in der Welt: Menschen die den Berg mit einem Schritt erklimmen möchten und andere die den Berg zwar sehen, aber sich erst ein mal auf den kleineren Gipfel fokussieren. Wenn Sie der „Bergsteiger – Typ“ sind, raten wir Ihnen mit fundierten Inhalten, wie bei eBooks oder white papers* zu beginnen. Mit diesem Ansatz, werden Sie eine Menge Zeit einsparen, um sich mit größeren Projekten zu beschäftigen, wie Blog-Posts, deren Inhalte Sie später wiederverwenden können. Wenn Sie sich jedoch lieber auf kleinere Ziele konzentrieren, beginnen Sie mit einfachen Blogs. Sobald Sie eine Anzahl spannender Themen gesammelt haben, können Sie diese in umfassendere Stücke zusammenstellen.

Locken Sie Besucher mit einem Blog an

Blogs sind immer ein guter Ausgangspunkt, da sie einen großen Einfluss haben im Vergleich zur eingesetzten Arbeit. Da jeder Blogpost ein neue Seite in Anspruch nimmt, um ein passendes Keyword herum optimiert worden ist, bieten sie sich hervorragend für SEO an. Sie stellen somit Content bereit um diesen in sozialen Netzwerken zu teilen, um mit Ihrem Publikum zu kommunizieren, auf eine einfache und zugänglichen Art und Weise. Mehr Traffic auf Ihre eigene Webseite zu bringen ist ein gängiges Ziel, was mit Hilfe von Blogs ausgezeichnet funktioniert.

Sie haben nicht genügend Zeit oder wollen sofort loslegen

Eine gute Länge für Blog-Beiträge liegt zwischen 500 und 1.000 Wörtern. Sie sind somit deutlich kürzer als eBooks oder white papers und sollen sich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren, so wird es Ihnen wahrscheinlich viel schneller und leichter fallen diese zu schreiben. Das Schreiben der Blogs ist eine gute erste Strategie um auf der sicheren Seite zu sein.

Erlange zuerst die richtigen Grundlagen

Da Blogs die Bausteine von Inbound-Marketing-Strategien sind, ist es für die Entwicklung wichtig, dass Beiträge immer zu regelmäßigen Zeiten veröffentlicht werden. Zusätzlich ist es wichtig Besucher mit Blogbeiträgen zu locken. Zum einen sind sie eine gute Alternative für die Leitung eines Unternehmens und die Organisation, so dass man selbst, wenn man vor einem Problem steht, mit der richtigen Blogging-Strategie eine Verbesserung erreicht. Und zum anderen kann mit wenig Engagement eine gute Möglichkeit geschaffen werden, um zu lernen, wie Inbound-Marketing-Content richtig erstellt wird. Bloggen gibt Ihnen also die Möglichkeit, Ihre schriftlichen Fertigkeiten zu verfeinern, bevor Sie sich den vertieften Inhalten widmen.

Beginnen Sie mit eBooks und Sie haben Traffic

Das Schreiben von vertieften Inhalten kann auch eine erste gute Idee sein, wenn Sie gerade erst begonnen haben über ein neues Thema oder Gebiet zu schreiben. Für einige Autoren macht es mehr Sinn grundlegende Inhalte in einem Stück zu produzieren, als mehrere kleine, spezifische Themen. Besonders wenn man bewusste Inhalte schaffen möchte ist es wichtig zu lernen, wie wichtig der neue Gegenstand ist, dessen Ansatz sinnvoll ist.

Im Zweifel schreiben Sie einfach immer drauf los

Zu Beginn ist es immer schwierig die passenden Worte für den Anfang zu finden. Insofern Sie damit Probleme haben, ist es ratsam zu aller erst einen freien Kopf zu bekommen und ggf. mit dem Inhalt des Körpers zu beginnen. Wenn Sie eine Idee haben, sich aber nicht sicher sind ob es sich um einen Blogartikel oder einen eBook Eintrag handelt, beginnen Sie einfach mit dem Schreiben. Setzen Sie sich dahingehend auch nicht so unter Druck und setzen Sie Inhalte selbst zusammen, am Ende produzieren Sie im schlimmsten Fall nämlich gar nichts.

Welche Schreibtipps helfen Ihnen beim zusammenführen Ihres Content-Marketings?

 

*white papers: White Papers sind überzeugende, maßgebliche und ausführliche Berichte zu einem bestimmten Thema, die ein Problematik beinhalten und gleichzeitig eine Lösung dazu bieten.

Quelle: http://www.business2community.com

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

zwei × drei =