SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

7 Schritte Ihre Online Marketing Kampagne aufzufrischen

7 Schritte Ihre Online Marketing Kampagne aufzufrischen

Als Sie Ihr Unternehmen gründeten und aktiv wurden, haben Sie sicherlich einen grundlegenden Plan für das Marketing erstellt. Für die meisten kleinen Unternehmen bedeutet es, dass Profile in den Sozialen Netzwerken erstellt, der optimale Kunde entworfen und die Webseite für Conversions optimiert wurden.

Und während das Unternehmen wächst, wird der Plan abgewandelt und weicht so recht zügig vom eigentlichen Konzept ab. Möglicherweise haben Sie einige Aufgaben automatisiert oder sie an neue Mitarbeiter abgegeben. Vielleicht fingen Sie auch an, einen Blog zu verfassen, um dann festzustellen, dass es Ihnen einfach nicht liegt.
Dies sind eindeutig Gründe, Ihr Online Marketing etwas aufzufrischen und so neuen Traffic zu generieren. Generell ist es sinnvoll, sich alle sechs Monate Gedanken zu den bestehenden Taktiken zu machen und zu hinterfragen, ob sie noch so funktionieren oder verbessert werden sollten.

7 Schritte zu einer verjüngten Kampagne

1. Analysieren Sie den Traffic

Um Ihr Online Marketing zu verbessern, werden Daten benötigt, die Ihnen mitteilen, was für Ihr Unternehmen funktioniert. In einigen Fällen ist es einfacher Strategien zu überarbeiten als eine vollkommen neue zu entwickeln, vor allem wenn man eine Menge an Daten dazu hat. Wenn Sie derzeit noch nicht die Quellen Ihres Traffic messen, sollten Sie anfangen mit Google Analytics zu arbeiten. Lassen Sie dem Tool etwas Zeit, um Daten zu sammeln. Danach können Sie an Ihrer Strategie arbeiten.

2. Nutzen Sie die richtigen Netzwerke

Social Media Marketing ist sehr aufwandsintensiv. Es ist im Grunde unmöglich, Persönlichkeit und Mühe für jedes soziale Netzwerk aufzuwenden, außer Sie möchten eine fulltime Agentur engagieren.
Schauen Sie sich an, welches soziale Netzwerk am meisten Traffic konvertiert und fokussieren Sie sich mit regelmäßigen Updates zu Ihrem Unternehmen und guten Inhalten darauf.

3. Schauen Sie sich Ihre Methoden der Auslieferung an

Als Gründer werden Sie immer weniger Zeit zur Verfügung haben. Das ist der Grund, warum die meisten dazu neigen, einige Vorgänge zu automatisieren. So auch das Teilen von Inhalten in den verschiedenen sozialen Netzwerken. Dies kann Ihrem Publikum jedoch eher negativ aufstoßen, als dass es sich positiv auswirkt. Falls mit Ihren automatisierten und geplanten Posts keine Resultate ersichtlich werden, sollten Sie unbedingt wieder zu einem persönlicherem Stil übergehen.

4. Sehen Sie sich Ihre beliebtesten Beiträge an

Gibt es Beträge auf Ihrer Seite, die noch nach Wochen Traffic einbringen, der zu Conversions führt. Haben Sie sich mit Ihren Beiträgen vom Fokus entfernt? Haben Ihre Schreiber möglicherweise nicht das Wissen, um die passenden Texte zu schreiben. Denken Sie daran, dass Ihre Besucher lieber hochwertigen Content lesen.

5. Rücklauf ist wichtig

Wachsende E-mail-Listen und Facebook Likes sind gut, dennoch sind Follower nicht viel wert, wenn sie nicht agieren. Sie sollten nicht in Likes investieren, wenn Sie keine Conversions daraus hervorbringen. Konzentrieren Sie sich lieber auf den Mehrwert für Ihre Leser. Wenn Sie hohe Standards mit Ihren Texten erreicht haben, sollte der Traffic von allein kommen.

6. Überlegen Sie sich Möglichkeiten, Ihre Inhalte noch einmal zu nutzen

Einen Artikel noch ein zweites Mal zu veröffentlichen, kann recht riskant sein. Generell gibt es keinen Grund, Beiträge wörtlich zu übernehmen. Sie können daraus auch ein e-Book zusammenfassen und veröffentlichen oder Infografiken erstellen. Je mehr Diversität Sie einbringen desto größer wird der Mehrwert, den Sie daraus erhalten. Und dementsprechend werden Sie auch neues Publikum verzeichnen dürfen.

7. Setzen Sie Ihre neue Strategie um

Setzen Sie die Änderungen um. Schreiben Sie die Schritte auf, die Sie gehen wollen und entwickelnd Sie so, Ihre eigene Strategie, die Sie wiederum anderen mitteilen können.

Quelle: http://www.entrepreneur.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

12 + 15 =