SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

7 Möglichkeiten wie Sie die Conversion Rate Ihrer Produktseiten verbessern

7 Möglichkeiten wie Sie die Conversion Rate Ihrer Produktseiten verbessern

Produktseiten sind die meistbesuchten Seiten eines Online Shops und falls Sie das Ziel haben, sie besser zu nutzen und Ihre Conversion Rate zu erhöhen, haben wir einfache aber effektive Wege, dies zu erreichen.

Eine Conversion ist beispielsweise die Umwandlung eines Interessenten zu einem potenziellen Kunden oder auch eines potenziellen Kunden zu einem Käufer. Dabei ist das Ziel zuvor festgelegt worden. Die Conversion Rate sagt nun aus wie vieler dieser Umwandlungen statt fanden.

Sie werden so nicht nur mehr Besucher in Käufer umwandeln, sondern auch die Bounce Rate verbessern und potenzielle Kunden an Ihre Seiten binden.
Es ist allgemein bekannt, dass ein Kauf tatsächlich erst vonstatten geht, wenn der Kunde den Bestellvorgang abgeschlossen hat. Aber wenn man es genauer betrachtet, wird einem deutlich, dass es bereits auf der Produktseite zur Kaufentscheidung kommt. Dementsprechend müssen diese überarbeitet werden, um mehr Produkte zu verkaufen.

Heben Sie wichtige Informationen hervor

Alle potentiellen Fragen sollten bereits auf der Produktseite beantwortet werden, sodass es für den Kunden zu keinerlei Verzögerungen oder Verwirrungen kommen kann. Und heben Sie die wichtigsten Informationen davon besonders hervor.

  • Ist der Artikel auf Lager?
  • Wie lang ist die Lieferzeit des Artikels?
  • Wie hoch sind die Versandkosten?
  • Gibt es eine Garantie auf den Artikel?
  • Wie ist die Meinung von anderen Kunden zu dem Artikel?

Nutzen Sie die kritischen Punkte, um positiv auf die Leistungen Ihres Shops aufmerksam zu machen und klären Sie so den Kunden auf, warum es eine weise Entscheidung ist, das Produkt bei Ihnen zu kaufen.
Um besonders gut auf das Produkt einzugehen, können Sie auch einen FAQ-Bereich auf der Produktseite einrichten. (FAQ = frequently asked questions, bedeutet häufig gestellte Fragen).

Nutzen Sie qualitativ hochwertige Produktbilder

Das Nutzen von hochwertigen Produktbildern zeigt Ihren Kunden, was für ein Produkt Sie tatsächlich erhalten. Studien bestätigen, dass große Bilder für eine bessere Conversion Rate sorgen. Dabei sollten Sie jedoch auch unbedingt auf die Qualität achten und den Kunden die Möglichkeit des Zooms bieten.
Des Weiteren sollten Sie den Artikel aus verschiedenen Winkeln und Richtungen zeigen, sodass die Begutachtung im Geschäft ausgeglichen wird.

Sorgen Sie für Vertrauen mit Hilfe von Gütesiegeln

Einem potenziellen Kunden schwirren einige Gedanken im Kopf herum, wenn Sie in einem Online Shop stöbern – vor allem, wenn es ein vollkommen neuer Shop ist.
Sorgen Sie dafür, dass jegliche Zweifel ausgelöscht werden, die sich negativ auf das Vertrauen auswirken könnten. Dafür gibt es einige Möglichkeiten:
Kundenrezensionen: So zeigen Sie den Besuchern, dass Sie nichts zu verstecken haben und ermöglichen es zufriedenen Kunden Ihre Erfahrungen zu schildern. Darüber hinaus wird die gute Qualität Ihrer Artikel von den Kunden bestätigt.
Dies schlägt sich auf die Conversion Rate nieder, denn Produkte mit Kundenrezensionen haben eine 10%ig höhere Conversion Rate als Produkte ohne.
Nutzen Sie die besten Rezensionen für sich: Geben Sie Ihren potenziellen Kunden die Möglichkeit Kundenrezensionen zu bewerten, sodass sehr hilfreiche Rezensionen besonders hervorgehoben werden. Positive Rezensionen zeigen, dass die Kunden mit dem Produkt nicht nur zufrieden sind, sondern es zusätzlich weiterempfehlen.
Zeigen Sie Ihre Gütesiegel: Nach einer Studie haben 61% der Befragten den Bestellvorgang abgebrochen, weil keine Gütesiegel vorhanden waren. Eine weitere Studie hat festgestellt, dass es sehr wichtig ist, welche Siegel auf der Seite zu finden sind, um Vertrauen aufzubauen.
Lassen Sie außerdem Ihre Besucher wissen, dass Ihre Seite technisch sicher ist und Sie darauf achten Ihren Shop und die hinterlegten Daten zu schützen.
Nutzen Sie weitere Gütesiegel: Nutzen Sie an den passenden Stellen weitere Siegel, beispielsweise „Originalprodukt“ oder auch „Premium Qualität“. Diese Siegel wirken besser als eine einfache Zeile in der Produktbeschreibung.

Verbessern Sie Ihre Produktbeschreibung

Bei Ihrer Optimierung der Produktseiten sollten Sie auch an die Produktbeschreibung denken. Gehen Sie sicher, dass Ihre Beschreibungen viele, eindeutige, aber vor allem die wesentlichen Informationen zum Produkt enthalten.
Am besten funktioniert eine stichpunktartige Liste der Beschreibungen, wofür das Produkt gedacht ist und warum es gut ist, neben den Produktbildern – ohne Chichi. Sodass die Kunden nicht nach der Produktbeschreibung suchen müssen.
Darunter können Sie einen Bereich schaffen, indem Sie detailliert auf das Produkt eingehen, sodass keinerlei Fragen übrig bleiben.
Bauen Sie eine emotionale Verbindung auf. Die Daten des Artikels aufzuzeigen ist wichtig, aber eine kreative Geschichte dazu zu erzählen könnte sich als nützlich erweisen.
Lassen Sie Ihre Kunde wissen, was sie erhalten. Eine Produktseite kann nicht allein alle Bedenken auslöschen. Dies ist der Grund, warum Sie die Wirkung der einzelnen Seiten testen sollten und so die beste herausfiltern.

Weisen Sie auf Ihren „In den Einkaufswagen“-Button hin.

Es ist irrelevant wie Sie diesen besonderen Button in Ihrem Shop nennen, Sie sollten darauf achten, dass er einen individuellen Platz auf der Produktseite erhält. Er sollte seine Funktion unmissverständlich aufzeigen und zur Aktion aufrufen.
Dabei sollten Sie verschiedene Farben testen, um die optimale Wirkung hervorzurufen.

Nutzen Sie die Dringlichkeit und Knappheit.

Nichts bewegt Menschen so sehr zu einer Reaktion als die Möglichkeit ein Schnäppchen zu verpassen. Deswegen ist das Schaffen der Illusion von Dringlichkeit und Knappheit und Sie in Ihrem Online Shop einzuarbeiten eine Strategie, die sich im höchsten Maße positiv auf Ihr Geschäft auswirken kann.
Es ist eine klassische Methode, um das Verhalten von Nachfrage und Angebot der Käufer zu beeinflussen. Wenn das Angebot eingeschränkt und der Artikel wichtig ist, werden Kunden eher dazu neigen sofort zu kaufen und in manchen Fällen sogar mehr als sie eigentlich benötigen.
Denken Sie nur an die Ausmaße, die die Veröffentlichung eines neuen Iphones mit sich bringt.
Einige Dinge sollten Sie jedoch beachten:

  • Setzen Sie eine Frist für Ihre kurzfristigen Angebote.
  • Nutzen Sie Farben, die die Dringlichkeit unterstreichen, wie rot, gelb und orange.
  • Experimentieren Sie mit Wörtern wie „jetzt“, „sofort“, „heute“ und anderen ähnlichen Begriffen, die Menschen dazu bewegen, umgehend zu reagieren.

Integrieren Sie einen Live Chat und Support.

Ein Live Chat ist eine Kommunikationsmethode, die Sie für Ihre Kunden leicht erreichbar macht.
Und wie eine FAQ-Seite, erlaubt es Ihren Kunden direkten Kontakt mit einer unternehmensinternen Person, die Ihren Kunden dabei hilft, informiert eine Kaufentscheidung zu treffen.
Des Weiteren ist es wichtig die Kontaktdaten gut sichtbar auf der Seite zu platzieren. Bieten Sie nicht nur eine Telefonnummer, sondern auch Social Media Profile oder eine E-Mail Adresse. Sie denken vielleicht, es wäre eine Kleinigkeit, aber so ist es nicht, diese Informationen steigern Ihre Vertrauenswürdigkeit.

Fazit

Während Sie möglicherweise zufrieden sind mit der Ästhetik und der Nutzererfahrungen Ihrer Produktseiten, sollten Sie immer wieder objektiv beurteilen, wie viele Ihre Seiten verlassen, ohne etwas zu kaufen und den Bestellvorgang vorzeitig beenden.
Sie sollten regelmäßig überprüfen, ob Ihre Produktseiten weiter optimiert werden können. Testen Sie sie. Sie werden möglicherweise überrascht sein wie kleine Veränderungen einen großen Unterschied herbeiführen können.

Quelle: www.business2community.com

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

nineteen + 12 =