SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

7 Aussagen über SEO und warum sie falsch sind

7 Aussagen über SEO und warum sie falsch sind

Schon vor zwei Jahren starteten die Online-Käufe von 44% der Kunden mit einer Suchanfrage und heute werden es sicherlich einige mehr sein. 70% dieser Käufer klicken eher auf die organischen Ergebnisse statt auf die Werbeanzeigen. Und 76% der Unternehmen mit Geschäftskunden erhalten 350% mehr Kontaktmöglichkeiten durch SEO als durch bezahlte Anzeigen.

Trotz der eindeutigen Vorteile beschäftigen sich viele Unternehmen noch immer nicht aktiv mit der Suchmaschinenoptimierung, obwohl es für jede Art von Unternehmen wichtig ist in den organischen Ergebnissen präsent zu sein und potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen.
Nun folgt eine Liste von Vorbehalten gegenüber SEO und warum sie nicht der Wahrheit entsprechen:

1. SEO funktioniert nicht mehr

Einige Menschen glauben, dass SEO nicht mehr funktioniert , weil es immer wieder neue Updates und neue Algorithmen der Suchmaschinen gibt.
Dies stimmt natürlich nicht. SEO bietet auch heutzutage viele Möglichkeiten das Ranking positiv zu beeinflussen. Online-Marketing Agenturen halten sich auf dem Laufenden und wissen was möglich ist.

2. SEO ist unberechenbar

Die Suchmaschinenoptimierung hat den Ruf eine unberechenbare und unzuverlässige Quelle zu sein um Traffic zu generieren. Es stimmt, dass man im Vergleich zur Suchmaschinenwerbung keine direkte Kontrolle über Traffic und Rankings hat. Man kann nicht mal eben das Ranking zu seinen Gunsten verbessern indem man einfach mehr Geld ausgibt. Da sind Zeit, Kreativität und Experimentierfreudigkeit gefragt. Nur für Menschen die sehr wenig über die Materie wissen ist das eine Hürde. Dennoch ist SEO nicht unberechenbar. Wenn man das Potenzial einer Webseite optimal ausreizt, ist es eher unwahrscheinlich, dass Probleme auftauchen werden.

3. SEO verändert sich zu schnell

Suchmaschinenoptimierung entwickelt sich sehr schnell weiter. Das liegt vor allem daran, dass kontinuierlich Algorithmen aktualisiert werden, beinahe täglich. Aber nicht alle wirken sich auf das Ranking Ihrer Webseite aus.

4. SEO ist zu teuer

Es ist nicht kostenlos. Und wenn man Ergebnisse sehen möchte muss man Geld, Zeit und andere Resourcen investieren. Dennoch sind die Kosten geringer als beim Werben mittels Klickvergütung oder alternativen bezahlten Werbeformaten.

5. SEO braucht zu lange um Ergebnisse hervorzubringen

Es benötigt seine Zeit die Webseite zu etablieren. Aber ist sie einmal optimiert, kann dies für eine Weile Ihrem Unternehmen gute Ergebnisse bieten.

6. SEO ist zu technisch

Manche Teile der Suchmaschinenoptimierung sind zwar technisch, vor allem wenn es um die Webseiten-Struktur und deren Optimierung geht. Aber der größte Teil fokussiert sich dennoch auf reine Marketing-Fähigkeiten: die richtigen Keywords finden, Inhalte schreiben und die Traffic-Daten analysieren.

7. SEO verändert viel an der Webseite

Diese Aussage trifft zu. Es kann durchaus bedeuten, dass die Webseite etwas umstrukturiert werden muss, um so das meiste Potential zu nutzen. Aber alle Änderungen sind nötig und werden zum bestmöglichen Ergebnis beitragen.
Es wichtiger denn je in Traffic durch die Suchmaschine zu investieren. Immer mehr Kunden benutzen die Suchmaschine um die Produkte, Dienstleistungen und Informationen zu finden nach denen sie suchen. Sich dort nicht zu positionieren, kann im schlimmsten Fall der Konkurrenz in die Hände spielen.

Inspired by: http://www.entrepreneur.com/

 

0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

two − 1 =