SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

4 Möglichkeiten, wie ein Content-Marketing-Berater B2B Startups helfen kann

4 Möglichkeiten, wie ein Content-Marketing-Berater B2B Startups helfen kann

Unternehmen generieren in diesen Tagen mehr Inhalte und können einen Content-Marketing-Berater beauftragen. Warum? Hochwertige Inhalte können zu mehr Traffic auf Ihrer Website führen, bringen neue Kunden von Werbekampagnen mit sich und geben dem Vertriebsteam eine „Rüstung“ um auf nützliche Informationen zuzugreifen. Vermarkter, insbesondere solche mit kleineren Budgets und geringeren Ressourcen, sind aufgefordert, Inhalte mit Qualität und Quantität zu produzieren, um aus dem Wettbewerb und Umsatz hervorzustechen.

Aus diesem Grund beauftragen eine Menge B2B-Startups Berater und Strategen, damit diese dann entscheiden, welcher Content veröffentlicht werden sollte und wie das geschehen soll. Hier sind vier typische Beispiele unternehmerischer Herausforderung, mit denen Berater oder auch ein kurzfristiger Freiberufler sich befassen müssen.

1. Strategie und Planung

Eine gute kundenorientierte Strategie ist entscheidend, um Ergebnisse zu erzielen. Ein Content-Marketing-Berater findet heraus, welche Inhalte entwickelt werden müssen und warum. Er / Sie berücksichtigt Marktchancen, Kundenbedürfnisse, Käufer Personas, Wettbewerbsumfeld sowie den Verkaufsprozess, die Geschäftsstrategie und die Vertriebsziele.

Wenn Sie nicht über einen CMO, Marketingleiter oder führender Fullservice-Agentur verfügen , kann ein Berater mit dem CEO und anderen Leitungen zusammenarbeiten, um zu entscheiden, wie Inhalte am Besten genutzt werden, um die Geschäftsziele zu erreichen.

2. Struktur und Prozess

Wenn Sie sich entschieden haben was zu tun ist, müssen Sie herausfinden, wie Sie die Arbeit am besten erledigen. Es gibt eine Menge worüber Sie nachdenken müssen und des weiteren müssen Entscheidungen getroffen werden (der Teufel steckt im Detail).

Ein Content-Marketing-Berater, der auch ein starker Projekt-Manager ist, kann Ihnen helfen, all das zu organisieren, was Sie benötigen und gibt Ihnen Ihre Struktur, analytische Maßnahmen und detaillierte Projektpläne, um die Arbeitsbelastung zu priorisieren und zu verwalten.

3. Coaching und Feedback

Manchmal ist es schwierig für B2B´s einen Vermarkter zu finden, der wirklich die Besonderheiten Ihres Unternehmens, Kunden und Vertriebsprozesse versteht. Es kann schwer für jemanden werden, der wenig Hintergrundwissen besitzt, egal wie gut oder schlecht dieser im Allgemeinen ist.

Ein Content-Marketing-Berater mit einem Hintergrund in B2B (vor allem auf der Geschäft- vs. Agenturseite) kann Ihre Mitarbeiter coachen und beraten. Nicht all Ihre Mitarbeiter sind im B2B oder in der strategischen Planung so vertraut, sodass mit der Hilfe eines Beraters Rückmeldungen zu Ideen gegeben werden, wo ein starker Geschäftssinn erforderlich ist (z.B. Fallstudien, Webseminare, Erklärer Videos, Whitepapers, etc.).

4. Tipps und bewährte Praktiken

Ähnlich wie beim Coachen, kann ein guter Content-Marketing-Berater mit Ihnen an Nuancen und Tools, die den unterschied zwischen einem guten und großen Content-Marketing-Programm ausmachen arbeiten. Zum Beispiel, Er / Sie wird Ihnen helfen, effektive Content-Management-Tool -Investitionen zu erlangen oder wählt für Sie den besten Weg, um Social Media Kanäle zu verwalten, zu integrieren und zu messen.

Das Verfahren einen Content-Marketingplan effizient und einfach auszuführen und zu messen erfordert eine Menge Arbeit, Berater können helfen diese Dinge zu beschleunigen.

Dies sind nur einige Beispiele und Überlegungen für B2B-Startups neuen „Content-Marketing“ zu schaffen oder das nächste Level zu erreichen.

Quelle: http://www.business2community.com

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

fünf × drei =