SIE ERREICHEN UNS UNTER: 📞 +49 30 202 393 35 | 📧 hello@happyheroes.de

News

4 Gründe, warum Marken direkt online an den Kunden verkauft werden sollten

4 Gründe, warum Marken direkt online an den Kunden verkauft werden sollten

Ein starker online Verkaufskanal kann Ihnen den Weg in den Wettbewerb ebnen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Strategien vor, wie Sie den Einstieg schaffen.

Traditionell werden Marken an große Einzelhändler verkauft, um über Distributoren kleine und unabhängige Geschäfte zu erreichen. Dieses Model hat über Jahrzehnte funktioniert, doch in der digitalen Welt gerät dieses Konzept aus der Balance. Marken, die über keinen starken direkt-zum-Konsumenten Vertrieb verfügen, haben schwerwiegende Nachteile, im Vergleich zu denen mit starker Präsenz. Somit geht zusätzlicher Ertrag verloren. Intelligente Marken hingegen nutzen ihren Online-Shop als eine Möglichkeit, um neue Kunden den Produkten vorzustellen.

Hier sind 4 Gründe, warum der direkte Verkauf an Ihren Kunden in der heutigen Verkaufslandschaft essentiell ist. Mit den ergänzenden Strategien steht einem guten Start nichts mehr im Weg:

1. Um einen fairen Anteil der Nachfrage zu erhalten, die Sie selbst generiert haben

Es gibt zwei Arten von Konsumenten, die Ihre Produkte vom Einzelhändler kaufen. Diejenigen, die nur auf der Suche nach einem bestimmten Produkt waren und zufällig Ihre Marke gesehen haben und diejenigen, die zum Einzelhändler gehen, um speziell das Produkt Ihrer Marke zu erwerben.

Im ersten Fall stellt der Einzelhändler dem Kunden Ihre Marke vor. Im zweiten Fall hat Ihre Marke den Kunden zum Einzelhändler geführt.

Beachten Sie daher folgende Hinweise:

  • Schalten Sie bezahlte Suchmaschinen-Anzeigen für Ihre Marke und Produktbegriffe.
  • Führen Sie eine Google-Einkaufskampagne durch, um dynamisch die Marken- und Produktnachfrage zu erfassen.
  • Optimieren Sie Ihre Webseite, so dass Sie bei der Suche nach Ihrer Marke und bestimmten Produktbegriffen in den Suchergebnissen weit oben angezeigt werden.

2. Um mehr Nachfrage und Markenstärke zu erzeugen

Wie gut arbeiten Ihre Co-op Marketing Umsätze wirklich? Im besten Fall können Marken zu einem losen Zusammenhang zwischen dem Geld, das sie beim Einzelhändler für Co-op Marketing erzeugen und zu einer Umsatzsteigerung beitragen. Je stärker die Marge, desto schwieriger ist dies zu sagen.
Einzelhändler haben nahezu keinen Anreiz Ihr Produkt stärker voranzutreiben als andere. Sie bevorzugen das, was sich gut verkauft. Co-op Marketing Umsätze können sehr effektiv sein, aber denken Sie immer daran, dass egal wann Sie das Einkaufserlebnis steuern, Ihr Fokus darauf liegt, Ihre Marke weiter voranzubringen. Wenn ein Einzelhändler die Kontrolle übernimmt, liegt der Fokus in der Umsatzsteigerung.

Hinweise:
Optimieren Sie Ihre Seite, um gute Ranking-Ergebnisse für nicht-Markenspezifische Begriffe zu erhalten.
Nutzen Sie PR, um Aufmerksamkeit und Links aufzubauen, die direkt auf Ihre Seite verweisen.
Nutzen Sie Werbegeschenke, Wettbewerbe und Gewinnspiele, um E-Mail-Kontakte auf sozialen Netzwerken zu sammeln.

3. Um eine Hebelwirkung über Einzelhandelspartner zu gewinnen

Es gibt ein empfindliches Machtgleichgewicht, das zwischen Einzelhändlern und Marken aufrechterhalten werden muss. Wenn diese Beziehung zu einseitig wird, geht einer von beiden mit geringen Marken nach Hause.

Diese Hebelwirkung bringt zwei Dinge mit sich: Sie entwickeln vielfältige Vertriebskanäle, um sicherzustellen, dass Sie nicht abhängig von einer einzelnen Einnahmequelle sind und Sie erzeugen so viel Markenbekanntheit, dass ein Einzelhändler Ihr Produkt in seinem Geschäft führen will (oder idealerweise muss), um die Nachfrage zu befriedigen. Ein kompetitiver, direkt-zum-Konsumenten-Kanal, kann beides unterstützen.

Hinweise:
Preisen Sie Ihre Produkte und Versandkosten an, so dass Ihr Geschäft eine praktikable Option für Käufer ist. Es stimmt zwar, dass der Preis nicht der einzig entscheidende Faktor bei E-Commerce-Entscheidungen ist, jedoch bringen sich Marken mit einer großen Diskrepanz zwischen MSRP (Manufacturer Suggest Retail Price = UVP) und MAP (Minimum Advertised Price ) selber aus dem „direkt-zum-Konsumenten-Spiel“.

4. Um eine direkte Kommunikationslinie mit dem Konsumenten aufzubauen

Eine direkte Kommunikation mit dem Konsumenten bringt viele Vorteile mit sich. Hier sind einige mögliche Beispiele:

  • Erklärungen: Oftmals bedarf ein Produkt einer kleinen Erläuterung, damit Kunden die einzelnen Vorzüge und Produkteigenschaften kennenlernen. Wenn Sie über eine direkte Kundenkommunikation verfügen, können Sie sicher sein, dass Ihre Konsumenten genug über das Produkt wissen, um es ausreichend Wert zu schätzen.
  • Marketing: Egal, ob neue Produkte, Abverkäufe oder saisonale Promotion-Aktionen, machen Sie darauf aufmerksam. Wenn man Marketingspezialisten fragt, was einfacher ist – Kundengewinnung oder Kundenbindung – werden Ihnen alle sagen, dass es jederzeit die Kundenbindung ist.
  • Feedback: Ein Großteil des Feedbacks, auf dem eine Marke aufbaut, entsteht durch Einzelhandelspartner. Aber, ob bewusst oder unbewusst, ein Einzelhändler wird im Endeffekt immer diejenigen priorisieren, die ihm oder ihr dazu helfen, die eigenen Ziele zu verfolgen. Indem Sie mit Ihren Kunden direkt kommunizieren, erhalten Sie das unverfälschte Feedback.

Hinweise:
Bauen Sie intensiv eine E-Mail-Datenbank auf und nutzen Sie diese für mehr als nur den Verkauf.
Verfolgen Sie eingehende Bewertungen. Nutzen Sie diese Daten für Verkaufsförderungs- und Produktentwicklungsentscheidungen.
Unterrichten Sie Kunden über die Produkte, die sie gekauft haben. Nur so können Sie sicherstellen, dass ihnen der komplette Wert des Einkaufs bewusst wird. Je glücklicher Ihre Kunden sind, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihre Produkte weiterempfehlen und erneut bei Ihnen kaufen.
Teilen Sie Kunden neue Produkte und die damit verbundenen Waren mit.

Genug geredet: Zeigen Sie mir Ihr Geld

Es ist kein Geheimnis, dass sich das Überspringen des Mittelmannes und der direkte Verkauf an den Kunden in besseren Margen ausdrücken wird.

Inspired by: http://www.marketingland.com/

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

19 + vierzehn =